Fehlt dir oft der rote Faden in deinem Online Business?

roter faden

Überwältigt von den Möglichkeiten

Wenn du dich mit deiner Online Präsenz beschäftigst, dann erfährst du täglich von noch mehr coolen MarketingMöglichkeiten!

„Instagram ist das neue Facebook, Pinterest soll jetzt angeblich super laufen, Facebook Retargeting muss man auf jeden Fall machen – und natürlich Splittests für die Landingpages, und, und, und“… Gerade Neulinge können sich jeden Tag gut zehn neue Wörter ins Vokabelheft schreiben.

Was ist denn wirklich wichtig?

Immer wieder wenden sich Menschen an mich, die schon zig Online Kurse und Offline Trainings zur neuesten Marketing Strategie gebucht haben und nichts wirklich anwenden. Erst gestern sprach ich mit einer neuen Kundin, die wissen wollte, was WordPress eigentlich ist – und doch hatte ihr vor Kurzem erst jemand einen Online Kurs zum Erstellen von Online Kongressen verkauft! Der reine Wahnsinn. So was lernt man nicht schnell mal, wenn man noch nicht mal ein eMail-Marketing hat oder je Landingpages und Memberseiten erstellt hat.

So stapeln sich bei vielen Menschen die Kurse, ohne dass sie je eine gesunde Basis geschaffen hätten. Und eigentlich ist ja das Online Marketing gar nicht ihr Business, schließlich sind sie ja noch Coach, Trainer, Therapeut…

Lasse am Anfang alles weg, was nicht essentiell ist!

Genau deswegen rate ich meinen Kunden zur Schlichtheit. Sind die wesentlichen Schritte getan und sitzen gut, dann kann man beginnen mit diversen zusätzlichen Gadgets zu experimentieren. Doch wenn man als One-Man- oder One-Woman-Show mit ausgeklüngelten Marketing-Tricks von Gurus (die ein ganzes Team hinter sich scharen) beginnt oder als erstes Online Projekt einen Online Kongress wählt, dann könnte es leicht sein, dass man am Ende gar nichts hat, weil die Komplexität der Dinge einen lahmlegt.

Was ist essentiell?

Nun, das ist natürlich nicht schnell in ein paar Sätzen gesagt, doch es startet immer bei dir und deiner Positionierung. Wenn du nicht weißt, was du auf dem Markt repräsentieren willst und welchen Menschen genau du dienen willst, dann kannst du dir eigentlich jeden Marketing-Schritt sparen! Dann folgt der Aufbau deiner eMail-Liste und von ein bis zwei Social Media Profilen und erst dann kannst du deine Digitalen Produkte erstellen und bewerben - in deinem Blog, Podcast, auf Facebook Live oder in Webinaren. Das ganz grob. Das alles sind Prozesse und braucht Zeit! Einen Online Kongress kannst du in ein bis zwei Jahren dann noch immer veranstalten!

Begleitung für ein ganzes Jahr

Genau weil ich den Bedarf nach einem klaren Fahrplan immer wieder erkenne, habe ich mich daher entschlossen, ein Programm zu erstellen, das meine Kunden ein ganzes Jahr lang gezielt beim Aufbau ihres Online Business begleitet. In einem Monat starte ich daher den ersten Durchgang meiner Online Business University!

Kannst du mir bitte helfen?

Natürlich habe ich mir sehr viele Gedanken gemacht, was genau meine KundInnen in diesem Jahresprogramm brauchen. Und doch will ich dich gerne hier auch um deine ganz persönliche Meinung bitten. Willst du so nett sein und mir hier eine Minute deiner Zeit gönnen und fünf kurze Multiple Choice Fragen beantworten? Dafür wäre ich dir sehr verbunden. Darüber hinaus freue ich mich auch über einen persönlichen Kommentar in der Kommentarfunktion oder in einem eMail oder Facebook-Post! Vielen Dank!

Ein besonderer Tipp: Ab sofort kannst du auch wieder bei meinem fünftägigen kostenlosen Workshop "Let's go Online!" mitmachen. Setze 5 wesentliche Schritte in Richtung Online Erfolg, mache dich sichtbar und präsentiere dich und dein Business jeden Tag noch besser!

Was hast du im nächsten Jahr so vor?

Schreibe mir: Was willst du bis April 2019 erreicht haben? Wo willst du stehen? Was sind deine größten Herausforderungen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar