Meine Handy-Kamera macht tolle Videos. Das reicht doch, oder?

Jeder, der einen Online Kurs erstellen möchte, wird sich mit der Frage beschäftigen, wie er Videos aufnehmen kann. Daher möchte ich dir ein bei UnternehmerInnen sehr beliebtes und bewährtes Tool vorstellen. Das Programm Camtasia gibt es für Windows und Mac. 

Eines gleich vorweg: Heute ist es technisch möglich, qualitativ hochwertige Videos mit dem Smartphone aufzunehmen. Für einen kleineren Kurs kann das sogar ausreichend sein. Bei umfangreicheren Kursen sind aber mehr Möglichkeiten wünschenswert als ausschließlich dein Gesicht zu zeigen. Damit keine Langeweile aufkommt und ein besserer Lerns-Transfer stattfinden kann. 

Powerpoint-Folien, Grafiken, Interviewgäste oder Präsentationen von Praxis-Beispielen sorgen für Abwechslung und geben dem Gehirn mehr zu tun. Für die Erstellung und Bearbeitung von Videos gibt es viele kostengünstige, oder sogar kostenlose Programme. Meine Erfahrung - und ich erstelle immerhin schon seit 2012 Online Kurse - hat aber gezeigt, dass Camtasia das empfehlenswerteste Programm ist. Du kannst es auf deinen Desktop laden und dich während einer kostenfreien, 30-tägigen Testphase von den Funktionen überzeugen. Danach sind einmalig zwischen 200 und 300 Euro fällig. 

TIPP: Bis 31.3.2020 erhältst du Camtasia um 10% günstiger.

Camtasia: die 2 in 1-Lösung für Aufnahme und Bearbeitung

Das Programm ermöglicht sowohl die Aufnahme als auch die Bearbeitung von Videos. Das Wort Screencast beziehungsweise Screencapture bedeutet, dass dein gesamter Bildschirm aufgenommen wird. Es ist als würdest du einen Vortrag halten. Du zeigst z.B. wie eine Software funktioniert und der Zuschauer kann die Schritte mitverfolgen. Gleich-zeitig kannst du dich selbst während der Präsentation mit deiner Webcam aufnehmen. Der Zuschauer sieht also den Bildschirm und dich (z.B. währenddessen klein in einer Ecke eingeblendet). 

Im sogenannten Studio kannst du alles bearbeiten, sogar Videos, die nicht mit Camtasia erstellt wurden. Beim ersten Öffnen des Camtasia Studios fühlst du dich mit all den tech-nischen Funktionen vielleicht ein wenig überfordert. Doch ich kann dir - auch aus der Sicht vieler meiner Kunden - sagen, dass du dich rasch zurechtfinden wirst und dieses Tool nicht mehr missen möchtest. Ich selbst arbeite fast täglich damit. 

Camtasia kann vermutlich weit mehr als du je brauchen wirst. Daher stelle ich dir die wesentlichsten Funktionen vor:

Pssst, streng geheim! Kostenloser Workshop:

Vielfalt an Möglichkeiten: Schneiden, Effekte und mehr

Schneiden: 

Du hast ein Video aufgenommen (mit Camtasia, deinem Smartphone o.a.) und lädst es ins Studio. Nun kannst du an der Bildspur arbeiten. Etwa die Anfangssequenz, wo du auf den Knopf gedrückt und seltsam geschaut hast, wegschneiden. Ähnliches wirst du am Ende des Videos tun.

 

Hier ein typischer Gesichts-Ausdruck beim Ein- oder Ausschalten, den du lieber nicht auf deinem Video behältst:

110_Camtasia_Audio final (Frame 0_08_22;22)

Die „Ähms“:

Viele machen - vor allem, wenn sie noch ungeübt sind - viele „Ähms“. Sie sind schon in der Tonspur gut sichtbar und können herausgeschitten werden. Das macht viel Arbeit und wenig Spaß, was dabei hilft, dass die Zwischenlaute binnen kurzer Zeit deutlich weniger werden. Wenn du dich während der Aufnahme verrannt oder versprochen hast, mache kurz eine Pause und beginne den Satz noch einmal. Durch die Pause wird später beim Bearbeiten sichtbar, wo etwas zu schneiden ist. 

Elemente:

Zum Video lassen sich andere Elemente hinzufügen (Bilder, Tonaufnahmen, andere Videos), ebenso die Aufnahme deiner Webcam. Du brauchst nur zu wählen, ob und wann dein Gesicht zu sehen sein bzw. in deiner Präsentation klein eingeblendet werden soll. Wenn du noch nicht so bekannt bist, schaffst du so Vertrauen und unterstützt dein Branding. Manchmal ist es jedoch auch sinnvoll, sich nicht zu zeigen, etwa wenn das Bild bei den Erklärungen der Präsentation schlicht „im Weg“ ist. 

Effekte:

Für noch besseres Verständnis des Inhaltes, kannst du den Cursor highlighten, die Ansicht heranzoomen, Sprechblasen und Untertitel hinzufügen oder Animations- und Übergangseffekte verwenden. Jede Menge Möglichkeiten, damit der Zuschauer deinen Ausführungen noch besser folgen kann. 

Und das ist noch lange nicht alles...!

Eine gute Investition!

Camtasia deckt alle Bedürfnisse von UnternehmerInnen ab, die mit Videos arbeiten wollen. Es ist bestens geeignet, um Online Kurse zu erstellen und sich eine Video-Präsenz aufzubauen. Ein weiterer Vorteil ist die einmalige Investition. Günstigere Programme sind erhältlich, können aber bei Weitem nicht so viel, wie Camtasia.

Selbstverständlich gibt es auch wesentlich komplexere und kostspieligere Tools für den Videoschnitt (z.B. Adobe Premiere) bis hin zu Programmen für hollywoodtaugliche Produktionen. Hier stellt sich die Frage, ob du das wirklich benötigst (außer Filmproduktion ist dein Hobby).

Ich selbst bin und bleibe beim seit Jahren beständigen Marktführer Camtasia und bin davon überzeugt, dass es auch für dich das passende Programm sein kann. 

Nochmals zur Erinnerung: Bis Ende März gibt es eine 10% Aktion. 
(TIPP: Meine Erachtens brauchst du nur Camtasiaund kein Snagit dazu.)

Nun zu dir: Bist du eben im Online Business-Aufbau? Du wünschst dir Begleitung beim Aufbau deines Business? Dann melde dich gerne für ein kostenfreies Gespräch. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar